Mein Mastunterbau wird verstärkt

Nach diversen Meilen mit mir, unter anderem auch in doch etwas gröberer See, bemerkten meine Eigner ein "verschieben" meiner Mastabstützung.
Nach Kontrolle und Vermessung waren sie sich sicher, dass sich der ganze Mastfuss mit Unterlage und Mastabstützung um 3 mm nach unten verschoben hatte. Da die besagte Abstützung bis auf meinen Kiel geht, hatte sich doch das ganze Stück leicht verbogen. 
So nicht, sagte ich meinen Besitzern.
Und nach Absprache mit dem Schiffsarchitekten, legten sie meinen Mast und trennten die alte Unterlage heraus. 
Diese wurde durch eine neue und stärkere ersetzt. Auch wurde das ganze noch zusätzlich Seitlich verstärkt. So konnte ein Teil der Kräfte auf den vorderen und hintere Längsspant verteilt werden.
Ein Riesen Aufwand nur wegen einem dummen Rechnungsfehler.
Doch nun kann ich voller Selbstvertrauen auch bei höherem Wellengang sicher aufs Wasser.