Dieselpest


Als wir im Jahre 2005 die Witch für den Innenausbau in den Kanal von Mulhouse  einwasserten, war „DIESELPEST“ in unserem Wortschatz leider noch nicht vorhanden.
Wir füllten den Dieseltank bis zum letzten Tropfen und waren im guten Glauben, dass alles in bester Ordnung  sei.
Dass dies jedoch ein schwerer Fehler war, bemerkten wir  ca. 6 Jahre später, als unsere Webastoheizung  an einem kalten Wintertag einfach ihren Geist aufgab. Nach kurzem Suchen endeckten wir den Schaden. Die Zuleitung war verstopft.
Nach Öffnen der Dieselinspektionsluke erkannten wir das Desaster.
Der ganze Dieseltank war mit einer 3 – 4 mm dicken, eklig riechenden ,  schleimigen, harzigen Schicht überzogen.
Wie sich herausstellte, waren dies die abgestorbenen Bakterien, welche sich,  begünstigt durch das ruhig liegende Boot , in der Grenzschicht vom am Boden liegenden Kondenswasser und dem oben aufliegenden Diesel so stark vermehrten, dass  der Tank und der Diesel nicht mehr zu gebrauchen waren.
Für uns hiess das, als erstes  ca. 400 Liter Diesel zu entsorgen.
Ein weiteres Problem war unser Tank. Dieser ist eigentlich nur ein Hohlraum in unserm Stahlkiel.
Relativ schmal und erst noch konisch zulaufend mit einer nur 25cm runden Sichtluke.
Keine Möglichkeit, den Tank von innen zu reinigen.
Für uns stellte sich nun die Frage, alles sein lassen und ein Mittel gegen die Dieselpest in den neuen Diesel hinzufügen oder den Tank von aussen zu öffnen und ihn dann wirklich zu reinigen.
Nach gründlichem Studium im Internet entschlossen wir uns das Boot aus dem Wasser zu nehmen und die Kielwand aufzuschneiden.
Ein guter aber doch recht teurer Entschluss.

Da wir das Boot nun schon aus dem Wasser nahmen, konnten wir all die „KLEINIGKEITEN“,  welche man an einem an Land stehenden Boot noch ausführen sollte,  auch gleich erledigen.
Diese Kleinigkeiten beinhalteten  unter anderem,  dass wir das ganze Unterwasser sandstrahlten und einen neuen Farbaufbau machten.
Auch den Tank liessen wir gleich sandstrahlen. Eine der wenigen Möglichkeiten,  diese Pest für immer aus der Witch zu entfernen.
Ein neuer Farbaufbau und nun sollte das Boot endlich fit sein für’s Salzwasser.

Jedoch für mich ganz klar:
Beim Tanken immer einen Anti-Dieselpest-Zusatz hinzufügen. Und wenn immer möglich, einmal pro Saison den Tank leer fahren und neuen Diesel  tanken.
Zusätzlich haben wir den von Volvo verkauften Diesel -Entkeimer installiert.  (Ob‘s hilft?)

 
  • 2012-04-30 13 24 21
  • 2012-04-30 13 24 59
  • 2012-05-15 08 38 16
  • 2012-05-15 08 38 28
  • 04Mai12-13
  • 04Mai12-05
  • 04Mai12-06
  • 04Mai12-10
  • 04Mai12-12
  • 17Mai12-01
  • 17Mai12-02
  • 17Mai12-03